Neuer 10km Crosslauf in Dierdorf

Dierdorfer Adventslauf feiert 5. Jubiläum – Planungen laufen auf Hochtouren

Dierdorf. Mit der Einführung eines neuen 10km-Crosslaufs begehen die Sportler des TuS Dierdorf das Jubiläum ihres Adventslaufs. Organisatoren hoffen mit der zusätzlichen Strecke und weiteren Änderungen im Ablauf der Veranstaltung zusätzliche Sportler nach Dierdorf zu locken.

Während die meisten Menschen noch wegen der hohen Temperaturen schwitzen, planen die Sportler des TuS Dierdorf bereits ihre nächste Sportveranstaltung in der kalten Jahreszeit. Zum fünften Mal schicken die Organisatoren um Lauftreff-Trainerin Katja Dasbach am 30. November 2019 die Läufer auf die verschiedenen Strecken des Dierdorfer Adventslaufs.

Das Jubiläum hat sich der Verein zum Anlass genommen, einige Änderungen am bisherigen Format vorzunehmen. Liefen die Läufer bisher eine 5km lange Wendestrecke, planen die Organisatoren in diesem Jahr einen neuen Rundkurs für den Jedermannslauf. Start und Ziel für die Läufer und Walker sind dabei am Dierdorfer Schlossweiher. Dieser dient auch weiterhin als Ambiente für die verschiedenen Kinder- und Jugendläufe mit 610m und 1220m.

Als neues Angebot wird es einen 10km Crosslauf geben. Dieser führt die Läufer auch durch die Gemarkungen Wienau, Raubach und Dernbach. „Die Abstimmung mit Ortsgemeinden und Förstern ist erfolgt“, so Katja Dasbach. „Damit können wir einen an einigen Stellen anspruchsvollen Crosslauf anbieten und so hoffentlich weitere Läufer nach Dierdorf locken.“

Der 5. Adventslauf findet wie auch in den Vorjahren im Rahmen des Dierdorfer Christmarkts statt. “Sowohl die Stadt als auch die Verbandsgemeinde Dierdorf unterstützen uns bei unserem Adventslauf. Dies und auch die Unterstützung vieler ortsansässiger Unternehmen freut uns natürlich sehr und wir bedanken uns dafür, “ erklärt Trainerin Katja Dasbach und die Vorsitzende des TuS Dierdorf, Walburga Rudolph, ergänzt: „Mit der Erweiterung der Strecken benötigen wir natürlich auch deutlich mehr ehrenamtliche  Helfer. Doch der Erfolg der letzten Jahre – gerade auch im Jugendbereich – rechtfertigt dies durchaus.“

Für alle Starter beim Adventslauf besteht im Anschluss an die Läufe die Möglichkeit im nahegelegenen Schwimmbad „Aquafit“ zu duschen. Die Siegerehrungen finden auf dem Marktplatz im Rahmen des Dierdorfer Christmarkts statt. Geehrt werden neben den Kindern- und Jugendlichen, die Sieger des 5km-Jedermannslauf und des 10km-Crosslaufs sowie die drei Erstplatzierten in den Altersklassen des 10km-Crosslaufs.

Beibehalten werden die Schul- und die Firmenwertung. Dabei erhält die Schule, bzw. Firma mit den meisten Startern einen Pokal. Und damit niemand unvorbereitet auf die Strecken gehen muss, bietet der Lauftreff des TuS Dierdorf ab August an jedem ersten Sonntag im Monat um 10.00 Uhr Trainingsläufe auf den ausgeschriebenen Strecken an. Treffpunkt ist der Parkplatz vor der Schlossweiherinsel.

Anmelden können sich alle Teilnehmer unter www.dierdorfer-adventslauf.de . Hier erhalten diese auch alle weiteren notwendigen Informationen zum 5. Dierdorfer Adventslauf sowie zum Lauftreff des TuS Dierdorf.

Termine:

04.08.2019       10.00 Uhr            Trainingsläufe am Dierdorfer Schlossweiher
08.09.2019       10.00 Uhr            Trainingsläufe am Dierdorfer Schlossweiher
06.10.2019        10.00 Uhr            Trainingsläufe am Dierdorfer Schlossweiher
03.11.2019        10.00 Uhr            Trainingsläufe am Dierdorfer Schlossweiher
30.11.2019         12.00 Uhr            5. Dierdorfer Adventslauf

Training des Lauftreffs des TuS Dierdorf immer mittwochs und freitags um 18.00 Uhr an der Turnhalle des Dierdorfer Martin-Butzer-Gymnasiums.

Online-Anmeldung und weitere Informationen unter www.dierdorfer-adventslauf.de

Neue Sponsoren

Mit der SpardaBank Südwest, dem Dierdorfer Getränkespezialist und der WWB Tiefbau GmbH unterstützen uns weitere regoinale Unternehmen bei unserem Jubiläum anlässlich der 5. Austragung des Dierdorfer Adventslaufs.

Genehmigung der Laufstrecken

Mündlich haben uns die Ortsbürgermeister das okay gegeben. Und auch die Förster der verschiedenen Reviere haben größtenteils bereits ihr Einverständnis erklärt. Wir hoffen, in den nächsten Tagen Vollzug melden zu können und bedanken uns bereits jetzt für die gute Zusammenarbeit mit Kommunen und der Forstverwaltung.